» Stürmische Öcher Welle trieb Narrenschiff mit Prinz Karneval Rainer I. an Land

Die Öcher hatten’s geahnt und gehofft: Ein Schiff wird kommen, und das bringt uns den einen, den man so liebt wie keinen, und der uns glücklich macht! So dann auch wirklich geschehen in der Stunde vor Mitternacht am 7. Januar 2012. Wild schäumten die Wellen auf und trieben aus der Ferne ein Narrenschiff ans Ufer des Eurogress

Zunächst war nur die Barke mit einer Crew zu erkennen: kraftvoll, unerschrocken und verschmitzt diese Mannschaft!  Eine Schatztruhe brachten sie mit sich an Land. Gold und Edelsteine? Die 1400 närrischen Untertanen im Europasaal wussten es nicht und konnten nur vermuten. Doch es war nur die Vorhut, dem ein seetüchtiges Narrenschiff folgte. Und am Bug dieses Schiffes stand er: Prinz Karneval Rainer I. Cohnen, der mit ausgebreiteten Armen seinem Öcher Narrenvolk entgegen trieb.

Hier erwarteten ihn die Honoratioren des Öcher Fastelovvends, die ihm aus bewusster Schatztruhe die prinzlichen Insignien verliehen: die Kette - sein Prinzenberater Alwin Fiebus, das Zepter –AKV-Senatspräsident Rolf Lücker, die Prinzenmütze - AAK-Präsident Wilm Lürken, die Federn - Dietmar Spotke, Senatspräsident der Prinzengarde und die Urkunde der Stadt Aachen - OB Marcel Philipp. Er gab auch das seemännische Kommando für das Eintauchen des Narrenschiffes mit seiner Crew zur Fahrt in die fünfte Jahreszeit: „Volle Fahrt voraus und stets eine Handbreit Wasser unter’m Kiel“. Tollität aber sang viel versprechend zum ersten Mal sein Prinzenlied: „Ich bin dein Prinz heut Nacht“..... Flitterregen fiel herab und die Öcher jubelten ihrem staatsen Narrenherrscher zu. Eine schmucke Riege Horbacher Matrosengirls eskortierte das Ganze tänzerisch. Stolz aber blickten AKV-Präsident Dr. Werner Pfeil und sein Elferrat der Regentschaft des Narrenherrschers entgegen.

Na dann:
„Leinen los und Ahoi mit 18!“

Dieser maritimen Inthronisation war ein dreieinhalbstündiges Programm vorangegangen, das mit zunehmender Windstärke 11 die Öcher Jecke in Fastelovvendshochstimmung brachte. Rote Rosen an die Schönen verteilend, hielten der AKV-Elferrat, das AKV-Prinzenkorps und die AKV-Ehrenhüte Einmarsch. „Die närrische Zahl 11 wird uns in dieser Session sehr oft begegnen“, hieß es in der Begrüßung durch Präsident Dr. Pfeil. So begeht der Ausschuss Aachener Karneval in diesem Jahr sein 7 x 11-jähriges Jubiläum. Vor 4 x 11 Jahren war Dieter Bischoff Prinz Karneval und der unvergessene Hanns Bittmann vor 1 x 11 Jahren. Aber auch Prinz Rainer I. Cohnen regiere nun im besten Mannesalter von 4 x 11 Jahren als Prinz Karneval das Öcher Narrenvolk.

Musik war Trumpf an diesem Abend. In der Doppelmoderation des Präsidenten und des Vizepräsidenten Rolf Gerrards wirkten im städteregionalen  Programm mit: die singenden AKV-Ehrenhüte, De Spetzbouve, das Eschweiler Trompetenkorps Effelklang, die Lennet Girls, die Limburger Trommlergruppe Animoso mit heißen Sambaklängen und mit ebenso heißem Rhythmus tanzte das Showballett Fauth Dance Company. Als Kabarettist trat Manni Hammers auf. Das Hihglight aber waren schlichtweg die 4 Amigos, die den Saal zum Kochen brachten und gerade zuvor, beim AKV-Ordensfest, mit der Königstein-Kette ausgezeichnet worden waren. Zum zweiten Mal, war sie ihnen doch vor elf Jahren, 2001, schon einmal verliehen worden. Zwischen den einzelnen Programmpunkten aber stimmten immer wieder der designierte Prinz und sein Hofstaat voller Ungeduld sangesfreudig ihre Seemanns- und Prinzenlieder an oder schlenderten mit roter Pappnas’ durch den Europasaal. Als Kapelle begleitete der AKV-Sound-Express die Proklamation.

Jutta Katsaitis-Schmitz

Aachen 2014
Aachener Karnevalsverein
Aachener Bank Aquis Grana Audi Babor Theo Bergs Steuerberatungsgesellschaft mbH Dekra Domeniceau Dr. Düdder Reisen
Euregio Rohrreinigung Eurogress Factur Haco Hauck & Aufhäuser Jacobs Joy Event Media Karnevalswierts Kohl
Lambertz Lemonpie Zaquensis Mercedes Net Aachen Nagel Hoffbaur Open Secure Piccolino Ristorante Pizzeria Espressobar P3 Ingenieurgesellschaft
Photo Preim Pullman Aachen Quellenhof Premio Classic Regio Signal Iduna Sparkasse Aachen Spedition Schumacher Stawag synaix
Vuko Shell Zentis