Foto(s): AKV

Buchpräsenation

Nach den Bänden „Ungebautes Aachen“, „Weststadt statt Weltstadt – Aachen 1914 bis 1929“, „Recht und Unrecht – 1200 Jahre Justiz in Aachen“ und „Aachener Reisen“ hat die AKV Sammlung Crous mit der heutigen Präsentation einen weiteren Band herausgegeben, der die Geschichte Aachens anhand von 55 Objekten umreißt.

In einem kurzweiligen wie aufschlussreichen Einführungsvortrag stellte heute Professor Frank Pohle im S-Forum der Sparkasse Aachen den neuen Band vor. Die in diesem Buch vorgestellten Objekte berühren so unterschiedliche Themenbereiche wie Religion, Politik, Handel, Kultur und Alltagsleben. Die im Buch beschriebenen Objekte verbergen manche Geheimnisse, die auf den ersten Blick nicht zu erkennen sind, die uns erst erzählt werden müssen. Die Darstellung der Objekte umfasst den Zeitraum von der Steinzeit bis in die Gegenwart. Jedes dieser Objekte stellt eines der Einzelteile dar, die in ihrer Gesamtheit einen chronologischen Überblick über die Geschichte der Stadt ermöglichen: keine Geschichte der Welt, aber eine Geschichte Aachens in 55 Objekten.