Die „Königstein-Kette“ wurde 1955 von dem damaligen AKV-Präsidenten Jacques Königstein gestiftet.

Sie wird für die beste karnevalistische Leistung in der Session vergeben.

Die Kette ist ein Wanderpreis und geht erst nach zweimaliger Verleihung hintereinander oder dreimaliger Verleihung insgesamt in den endgültigen Besitz des Preisträgers über.

Die Preisträger:

2017 – Stadtgarde Oecher Penn (Jubiläum 160 Jahre)

2016 – Kleebachschule

2015 – Tanzpaar KK Oecher Storm, Inga Dahlen und Marco Schmitz

2014 – Aachener Stadtpuppenbühne „Öcher Schängche“ von 1921

2013 – AKiKa-Präsident Wolfgang Rademacher

2012 – Die 4 Amigos

2011 – KG Horbacher Freunde

2010 – Prinzengarde Aachen (Jubiläum 100 Jahre)

2009 – Jürgen Beckers

2008 –

2007 – De Jonge vajjen Beverau

2006 –

2005 – Rudi Zins und Manfred Hammers (Strunx-Sitzung)

2004 – AKV-Ehrenhut für den Florresei-Palast

2003 – KG Oecher Spritzemänner 1967 e.V.

2002 – Team Kaffee Visite

2001 – Die 4 Amigos

2000 – „Ne Oecher Wirt“ Michael Radermacher

1999 – Leo Lamm

1998 – Jean Meyntz (AAK-Büttenrednerschule)

1997 – Helmut Strack

1995 – Josef, Jupp und Jüppchen

1993 – Öcher Mäddchere, Öcher Jonge

1989 – Hilde und Peter Schnitzler

1988 – Gitta Haller

1987 – Peter Esser

1986 – Lennet Kann und die Burtscheider Ströpp

1985 – Die Tanzbären der Prinzengarde

1984 – Hubert Cosler

1983 – AKV-Töchter

1982 – Ernst Hoffman, Trier

1981 – Eberhard Wunderlich

1980 – Gitta Haller

1979 – Tanzsoldaten der Stadtgarde Oecher Penn

1978 – Armin Halle

1977 – Heinz Mercks

1976 – Günter Strenzke

1975 – Die Noppeneys

1974 – Pitt Bauendahl

1971 – Jupp Schollen

1970 – Drei Atömchen

1969 – Jupp Minderjahn

1968 – Martin Mayer

1967 – Peter Schnitzler