Am Dienstag endete die Session traditionsgemäß im Aachener Stadttheater mit dem Abschlussball. Im ersten Akt erlebten die Gäste ein gemischtes und unterhaltsames Programm. Mit einem Mix aus Karneval und Kleinkunstbühne hatte unser Elferrat Achim Floegel wieder für hervorragende Unterhaltung gesorgt. Nach dem die Schautanzgruppe der KG Oecher Prente den Auftakt gestaltet hatte, folgten Marie Ludwig, Rattepack aus Köln, Colynshof Duo, Rafaela Kloubert, Bart Driessen, das AKV-Ballett, Stefanie Tschöppe, Agnes Kasulke, Taestbild und ein Öcher Block mit Herbert Kuck, Rafaela Kloubert, Kurt Christ und Egid Lennartz. Dieser Öcher Block und somit der erste Akt endete mit der Aachener Version von Highland Cathedral, bei der der Elferrat angeführt durch Andre Freese an der Trommel in Schottenröcken lautstark mitsang.

Im zweiten Akt drehte sich alles um unseren Aachener Prinzen Thomas III., dessen Abschied an diesem Abend unumgänglich bevorstand. Aufmarschiert mit seinem Hofstaat und der Prinzengarde gab er vor dem begeisterten Publikum noch mal drei seiner Lieder zum Besten, bevor es emotional wurde. Auf der Treppe sitzend und sichtlich gerührt lauschte er dem eigens geschriebenen Lied, mit dem der Hofstaat auf ganz besondere Weise seinen Dank für die tolle Session an Thomas III. zum Ausdruck brachte. Danach fiel der Vorhang.

Im dritten und letzten Teil des Abends, kurz vor Einbruch des Aschermittwochs, entledigte Präsident Dr. Werner Pfeil mit seinen beiden Vizepräsidenten im Theaterfoyer den scheidenden Prinzen seiner Insignien, die er bei der Prinzenproklamation erhalten hatte. Mit Orden und Mütze des Ex-Prinzenkorps wurde Thomas III. auf den Händen der Prinzengardisten herausgetragen.

Wir danken und gratulieren gleichzeitig Thomas III. Jäschke und seinem Hofstaat zu einer ausgezeichneten Session, die nicht nur uns, sondern allen Aachenern viel Spaß und Freude im diesjährigen Karneval bereitet hat.

Foto-Galerie

Beitrag Lokalzeit Aachen