„Ritterlunch“: Neues Format beim AKV

Neues Format beim AKV: „Ritterlunch“ zeigt unsere Ritter von einer anderen Seite

Aufschlussreich und amüsant: FDPChef Christian Lindner, AKV-Ordensritter von 2014, war zu Gast beim ersten „Ritterlunch“ des Aachener Karnevalsvereins. In den Räumlichkeiten des Personaldienstleisters Zaquensis begrüßten AKV-Präsident Werner Pfeil, AKV-Vize und Zaquensis-Chef Roger Lothmann sowie AKV-Elferrat André Freese nicht nur den prominenten Poltiker, sondern auch mehr als 100 geladene Gäste, darunter viele Unternehmer. Lindner sprach auf bekannt kurzweilige Art über ernsthafte Themen, vor allem über wirtschaftliche Herausforderungen, gab aber auch bereitwillig unterhaltsame Einblicke in Privates. Große Heiterkeit erntete er so etwa mit der Bemerkung: „Wenn man erfolgreich eine Kurve nehmen will, muss man den Kurvenausgang fokussieren, nicht die Leitplanken. Die Sorge, rechts oder links anzuecken, muss man da ausblenden.“
Der neue „Ritterlunch“ – eine Veranstaltung, zu deren Gelingen auch die bestens vorbereitete, erfrischende
Moderation von Elferrat André Freese nicht unerheblich beigetragen hat. Auf die Fortsetzung darf man schon jetzt gespannt sein!

OBEN
X