Der Zentis-Kinderpreis 2020 geht an die KG Bröselspetze

Eines hat die KG Bröselspetze dem Aachener Karnevalsverein voraus: Die Karnevalisten aus Verlautenheide änderten ihre Satzung bereits vor 21 Jahren, sodass auch Frauen Mitglieder bei der KG werden konnten. Ein guter Schritt, denn in dieser Entscheidung fand auch die Kinder- und Jugendarbeit der Gesellschaft ihren Ursprung, die seitdem von engagierten Frauen getragen wurde und wird. Mit der Gründung der Kindergruppe „De Bröselchen“ im Jahr 1999 entstand eine Abteilung, die zum Start der kommenden Session ihr 20-jähriges Jubiläum feiert und 2020 mit dem Zentis-Kinderkarnevalspreis ausgezeichnet wird.

Damit ehren der AKV-Elferrat und die Firma Zentis einen Verein, der sich seit nunmehr zwei Jahrzehnten um die Jugendarbeit im Stadtteil verdient macht. „Die Bröselspetze leisten eine tolle Arbeit für Kinder und Jugendliche, die sich längst auch über Verlautenheide hinaus bemerkbar macht und vielen Kindern auch aus anderen Stadtteilen eine tänzerische Heimat bietet“, begründet AKV-Präsident Dr. Werner Pfeil die Auszeichnung.

Kontinuität ist ein echtes Markenzeichen in Verlautenheide: Als die „Bröselchen“ der ersten Stunde größer und älter wurden, wurde in der Session 2003/2004 flugs eine Jugendshowtanzgruppe gegründet, die „Heij Dancer“. Seit der Session 2015/16 begleitet die große Showtanzgruppe „De Young Spetze“ den Verein, die sich vor allem aus ehemaligen „Bröselchen“ und Tänzerinnen der „Heij Dancer zusammensetzt. Alle aktuellen Solomariechen der KG haben einmal bei den „Bröselchen“ angefangen.

Um ein optimales Angebot für Kinder und Jugendliche zu gestalten, geht man sinnvolle Partnerschaften ein. Durch Heidi Vaut, in der Grundschule Verlautenheide für die Offene Ganztagsschule (OGS) zuständig, ist die Kinder- und Jugendarbeit heute stark mit der Schule verbunden. Im Rahmen der OGS können die Kinder während der Nachmittagsbetreuung am Training der „Bröselchen“ in der anliegenden Turnhalle teilnehmen, wo auch die „Heij Dancer“ trainieren.

Eine große Rolle spielt die Integration. Dem Verein ist es wichtig, den Kindern und Jugendlichen einen Ort bieten zu können, in dem sie sich als Teil einer Gemeinschaft fühlen können. Durch die Zusammenarbeit mit der OGS erreicht die KG auch Kinder, deren Eltern keine Karnevalisten sind. „Die KG Bröselspetze vermittelt jungen Menschen Freude am Karneval, aber auch die Bedeutung der ehrenamtlichen Arbeit für unsere Gesellschaft“, sagt Dr. Werner Pfeil. „Es ist toll zu sehen, dass einzelne Aufgaben im Verein auch schon von jüngeren Mitgliedern übernommen werden. So wird die Zukunft des Karnevals gesichert.“

Der Preis wird im Rahmen des Orden wider den tierischen Ernst an Armin Laschet am 8. Februar im Eurogress Aachen verliehen.

OBEN
X