Qualität vor Quantität: Die Sammlung Crous im AKV

Stadthistorische Schätze zu hegen, zu pflegen und sie allen an Aachens Stadtgeschichte Interessierten zugänglich zu machen, ist die Aufgabe der Sammlung Crous im AKV, der damit das Vermächtnis des Gründers erfüllt.

Es sind Raritäten aus Aachens Vergangenheit, die der Aachener Journalist und spätere AKV-Präsident Helmut A. Crous (1913 – 1993) im Laufe von 45 Jahren als Sammler zusammengetragen hat. Seine Sammlerphilosophie bestand darin, weniger allgemeine, dafür aber seltene stadt- und regionalgeschichtliche Publikationen zu erwerben. Qualität hatte für ihn stets Vorrang vor Quantität. Noch vor seinem Tod ebnete er den Weg, sein Lebenswerk geschlossen als Sammlung Crous dem AKV zu überlassen, mit der Verpflichtung, sie zu hegen, zu pflegen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Seit 1996 ist die Sammlung Crous eine gemeinnützige GmbH und befindet sich seitdem im Alten Kurhaus in Aachen. Dort ist sie als wissenschaftliche Präsenzbibliothek zu nutzen. Vorsitzender des Beirats der Sammlung Crous ist Bernd Carl, Geschäftsführer Dr. Walter Maassen. Durch Schenkungen und Zukäufe konnte der Gesamtbestand auf rund 5000 Druckwerke, 800 grafische Druckwerke, 57 Gemälde, mehr als 1000 Fotografien sowie 4500 Postkarten aus dem Zeitraum 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart vergrößert werden.

Interview mit dem Beiratsvorsitzenden der Sammlung Crous, Bernd Carl

AKV   Wie gelingt es, die nicht unerheblichen Unterhaltungskosten für die Sammlung sicherzustellen?

Die Finanzierung des Unterhalts, der Pflege, Restaurierung und Erweiterung der Sammlung wird durch eine Vielzahl kreativer Ideen gewährleistet. Dazu zählen die aktuelle Oldtimer-Rallye, Benefiz-Galas, Benefiz-Golfturniere, Fotoausstellungen, Vortragsveranstaltungen zu stadtgeschichtlichen Themen, zu Gunsten der Sammlung Crous. Mein Dank geht an alle Teilnehmer der Rallye, die der Sammlung Crous gespendet haben sowie an alle Sponsoren und weiteren Spender.

AKV   Worauf konzentriert sich der Blick derzeit besonders bei der Pflege und Aufarbeitung der Sammlung?

Im Vordergrund steht nach wie vor die Erfassung der ständig wachsenden Bestände und damit auch die Feststellung ihres aktuellen Zustands sowie die Ausführung erforderlicher Restaurierungsarbeiten. Allein im Jahr 2010 ist unser Buchbestand um 500 Bücher aus Nachlässen größer geworden. Zu scannen und zu archivieren sind ebenso die im vergangenen Jahr angekauften 4500 Aachen-Ansichtskarten aus dem Zeitraum 1890 bis 1940 aus der Sammlung Wintgens. Ein Teil dieser Ansichtskarten wird vom 9. bis 30. November 2011 in der Sparkasse am Elisenbrunnen in einer Ausstellung: „Aachen gestern & heute“ gezeigt. Die Motive der Karten werden dort aktuellen Fotografien vom gleichen Standort gegenübergestellt. Auch stellen wir am Eröffnungsabend unter dem gleichen Titel einen Bildband mit begleitendem Text vor.

AKV   Auf welche Benefiz-Events zu Gunsten der Sammlung können Sie bereits jetzt aufmerksam machen?

Unmittelbar ist es die bevorstehende 3. AKV Oldtimer-Rallye am 14. Mai 2011, deren Erlöse der Sammlung Crous zufließen. Beim abschließenden Festabend für die Rallyeteilnehmer in der Aula Carolina findet auch die Endversteigerung des Gemäldes „Mephisto“ statt, das der international bekannte Künstler Michael Öffler der Sammlung Crous zur Verfügung gestellt hat und das zur Zeit in der Kundenhalle der Deutschen Bank ausgestellt ist.

AKV   Stehen schon die Daten weiterer Benefizveranstaltungen fest?

Ja. Wir laden am 18. Juni 2011 zum bereits 6. Benefiz-Golfturnier um den Wanderpreis der Deutschen Bank ein. Gespielt wird wieder auf der 18-Loch-Greenfee-Anlage des Mastercourse „Haus Kambach“ in Eschweiler-Kinzweiler. Angeboten werden auch wieder Schnupperkurse für Anfänger.

Der Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, Karl-Heinz Lambertz, hält am 6. September 2011 im S-Forum der Sparkasse am Münsterplatz einen Vortrag zum Thema: „Die historischen Beziehungen Aachens zur Deutschsprachigen Gemeinschaft nach dem Versailler Vertrag“. Beginn: 19.30 Uhr.

Zum vierten Mal laden wir am 14. September 2011 zu der beliebten Benefizgala in den Lenné-Pavillon der Casino-Gastronomie ein. Der Abend wird von einem künstlerischen Unterhaltungsprogramm begleitet. Es wirken mit: Der beliebte Aachener Kabarettist Manfred Hammers, begleitet von Ursula Wawrotschek, Pianistin bei den „Fleddermäusen“ sowie die sangesfreudigen Garanten für gute Laune – „Capella a Capella“. Karten sind zum Preis von 20 Euro sowie einem Spendenbetrag erhältlich. Beginn: 19.30 Uhr.

Anmeldungen zu allen Veranstaltun-gen unter: carl@akv.de oder

Telefon 0241-4703110

www.sammlung-crous.de

OBEN
X